Background Remover

Background Remover 3.1

Objekte freistellen leichtgemacht

Das Freistellen von Objekten gehört bei der Fotomanipulation zu den kompliziertesten Vorgängen. Nur mit viel Erfahrung, Geduld und Fingerspitzengefühl löst man etwa Personen oder Tiere aus einem Foto exakt und sauber aus ihrem Hintergrund heraus. Eine große Hilfe versprechen Plug-Ins à la Background Remover. Die mit dem Photoshop-Plugin-Standard kompatible Shareware extrahiert anhand weniger Benutzervorgaben Objekte aus digitalen Fotos. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Bildobjekte automatisch freistellen
  • einfache Bedienung
  • Photoshop-kompatibel

Nachteile

  • Testversion versieht Bilder mit Wasserzeichen
  • Ergebnis stark vom Ausgangsmaterial abhängig

Gut
7

Das Freistellen von Objekten gehört bei der Fotomanipulation zu den kompliziertesten Vorgängen. Nur mit viel Erfahrung, Geduld und Fingerspitzengefühl löst man etwa Personen oder Tiere aus einem Foto exakt und sauber aus ihrem Hintergrund heraus. Eine große Hilfe versprechen Plug-Ins à la Background Remover. Die mit dem Photoshop-Plugin-Standard kompatible Shareware extrahiert anhand weniger Benutzervorgaben Objekte aus digitalen Fotos.

Mit den Malwerkzeugen von Background Remover umreißt man grob den freizustellenden Bildbereich sowie Zonen, die erhalten bleiben sollen. Aufgrund dieser Vorgaben trennt die Software das gewünschte Objekt aus dem Bild. Anhand mehrerer Schieberegler bessert man bei Bedarf die Umrisse nach. Neben dem Freistellalgorithmus von Background Remover hängt das Endergebnis natürlich auch von der Qualität des Ausgangsmaterials ab.

Fazit Background Remover greift dem Anwender bei einer der schwierigsten Aufgaben der Bildbearbeitung – dem Freistellen von Objekten – hilfreich unter die Arme. Die Werkzeuge erinnern dabei an die in neueren Photoshop-Versionen integrierte Extrahieren-Funktion und liefern ähnlich brauchbare Ergebnisse. Doch wie so oft bei nahezu vollautomatischen Helfern, stößt auch Background Remover bei Bildern mit schlechten Licht- und Kontrastverhältnissen schnell an seine Grenzen.

Änderungen

  • Diese Version ermöglicht das Freistellen von halbtransparenten oder verflochtenen Objekten.